Mercedes-Benz Actros 4165 - Daher

Dieser schöne Mercedes-Benz Actros 4165 von Daher Projects GmbH aus Leese (DE) wurde in Oberottmarshausen (DE) zum Transportieren eines Generators in eine Umspannanlage eingesetzt. Der Generator wurde per Schiene nach Oberottmarshausen geliefert und musste nur noch 1,2 km über die Straße gefahren werden.

Hier ist der generator bereits auf dem 14-Achs-Modulenauflieger geladen und der Transport muss nun warten bis die Deutsche Bahn das überqueren der Bahnübergang erlaubt.

Daher hat die Heavy Cargo + Service Abteilung von der Deutsche Bahn in 2007 übernommen und ist in der Durchführung von Transporten für die Energiesektor spezialisiert. In 2020 hat Kübler aus Michelfeld-Erlin (DE) die Flotte, das Personal und die Arbeit von Daher Projects übernommen. In der Zwischenzeit sind die ersten Fahrzeuge bereits grün lackiert.

Die Zugmaschine ist dieser schöne Mercedes-Benz Actros 4165. Die Zugmaschine wird von einem Mercedes-Benz OM 502 LA, einem 15,9-Liter V8-Dieselmotor mit einer Leistung von 480 kW (653 PS), angetrieben wird. Dies ist die starkste Motorisierung je in einem Serienfahrzeug von Mercedes-Benz eingebaut. Die Zugmaschine wurde von Titan aus Sulzbach (DE) für die schwere Einsätze umgebaut. Das Grundgerät war eine 6x6-Zugmaschine die bei Titan mit einer nicht-angetrieben Vorlaufachse zu eine 8x6-Zugmaschine umgerüstet wurde. Auch wurde eine VIAB-Turbokupplung eingebaut, der Schwerlastturm hinter der Kabine aufgebaut und wurde das Fahrgestell und die Stoßstange verstärkt.

Daher führt auch Transporte aus die nicht immer von den Umweltorganisationen geschätzt werden. Um Aktiviste zu schützen sind mehrere Teile (wie der Kupplung an der Stoßstange) und die Öffnung hinter der Vorderachse bekleidet. Auch können vor die Windschutzscheibe und Fenster Gitter montiert werden um die Fahrer zu schützen.

Oberhalb der hinteren drei Achsen ist die Ballastpritsche montiert um das Gesamtgewicht der Zugmaschine auf ca. 41 Tonnen zu bringen.

Hinter der Kabine sind der große Dieseltank, mehrere Drucklufttanks und eine Kühlanlage für die VIAB-Turbokupplung platziert. Hinter der Vorderachse ist der Adbluetank platziert.

Ein 14-Achser Scheuerle Modulfahrzeug ist angekuppelt, der Anhänger ist aus einer 6-Achs-Module und zwei 4-Achs-Modulen zusammengestellt.

Die Ladung ist ein Generator mit einem Gewicht von 268.2 Tonnen. Der Generator ist 11,23 Meter lang, 4,13 Meter breit und 4,1 Meter hoch.

Entlang der Generator sind die Längsträger mit jeweils ein Gewicht von 33 Tonnen noch montiert. Diese Träger waren für den Schienentransport erforderlich und werden später noch benötigt um den Generator auf der Baustelle zu entladen. Das Gesamtgewicht dieses Transports liegt bei 441 Tonnen!

Nach der Mittagspause darf der Transport anfangen zu rollen... drei rutschende Achsen und ein verdrehtes Fahrgestell; der Actros 4165 muss richtig arbeiten!

Der Transport muss kurz am Ende der Bahnhofstraße warten bis die Deutsche Bahn das Überqueren der Bahnübergang erlaubt hat, dies ist nur innerhalb ein kleines Zeitfenster möglich.

Nun darf der Transport die Kurve nach rechts in die Hauptstraße machen. Die Straße wird kurzfristig von der Polizei gesperrt.

Hier überquert der Transport die Bahnübergang.

Nachdem die Bahnübergang überquert wurde, biegt der Transport wieder nach rechts in die Wehringer Straße ab.

Der Transport rollt nun ganz gemütlich bis einer Geschindigkeit von 4 bis 5 km/h weiter. Die Umspannanlage befindet sich am Ende der langen gerade Straße.

Der Abstand von 1,2 km wird in ca. 30 Minuten gefahren.

Die dritte und letzte Kurve nach rechts bringt der Transport direkt vor der Pforte der Anlage. Ein sehr schöner Transport von Daher durchgeführt!

Zurück zum Mercedes-Benz Menü