MAN 33.502

Diese eindrucksvolle MAN 33.502 von einer kleinen Firma aus dem Süden Deutschlands stand über das Wochendende in Illertissen (DE) geparkt. Diese Zugmaschine wurde vorher von Maximum aus Berlin (DE) und später von Attollo, auch Berlin, eingesetzt. Das Blau vom Vorbesitzer ist immer noch leicht an der Stoßstange erkennbar.

Die Zugmaschine wird von einem 18,3 Liter V10 MAN Dieselmotor mit 500 PS angetrieben. Alle Achsen sind angetrieben.

Hinter der Vorderachse sind die Abgasanlage, Luftkessel, Baterie und ein Staufach platziert. Der große Dieseltank ist hinter der Kabine platziert. Der silbere Ladekran erinnert an der Zeit wo die Zugmaschine von Attollo betrieben wurde.

Die Zugmaschine wurde vom Erstbesitzer meistens zum Transportieren von Schienenfahrzeuge mit einem Spezial-Anhänger eingesetzt. Der große Kastenaufbau ist fest montiert. Im Aufbau ist auch eine schwere Hydraulikwinde zum Laden und Entladen dieser Schienenfahrzeuge montiert.

Der Ladekran ist ein Palfinger PK 52000 mit einer maximalen Kapazität von 14,6 Tonnen. Die Aggregat auf dem Aufbau wird benutzt um den hydraulischen Rüttler anzutreiben der unter dem Ausleger liegt.

Die Zugmaschine hat einen Drehmomentwandler und hat dafür einen großen Kühler hinter der Kabine montiert.

Nun wird die Zugmaschine mit einem 4-Achser Goldhofer TU4-2x2-31/80 Tieflader eingesetzt, gut für Ladungen bis ca. 31,5 Tonnen. Die Ladung besteht hier aus mehreren Stahlprofilen.

Eine sehr schöne Zugmaschine! Unbekannt ist ob diese Zugmaschine heute noch in Deutschland im Einsatz ist.

Zurück zum MAN Menu