MAN TGA 41.540 - Felbermayr

Ein MAN TGA 41.540 von Felbermayr aus Wels (AT) stand an der Autobahn bei Hockenheim (DE) geparkt.

Der TGA 41.540 ist der Nachfolger vom TGA 41.530, optisch erkennbar am Adblue Tank vor der zweiten Achse. Der Antrieb kommt von einem 6-Zylinder D26 Motor mit einem Hubraum von 12,4 Liter und 540 PS, der seit 2007 gebaut wurde. In 2007 wurde auch der Nachfolger der TGA Baureihe, die TGX Baureige, vorgestellt.

Es ist ein 160-Tonnen-Sattelzugmaschine, die Sattelzugmaschine wiegt rund 13 Tonnen.

Hinter der Kabine ist einen einfachen Schwerlastturm gebaut, mit einem großen Diesel- und Öltank in der Mitte. Under dem Tank sind einige Luftkessel aufgebaut. Oberhalb des Tanks sind Staufächer aufgebaut. Zwischen den ersten zwei Achsen sind die Batterie und den Adblue Tank montiert, an der anderen Seite findet man hier noch ein Staufach und die Abgasanlage.

Die Ladung auf dem 6-Achser Goldhofer Semi-Tieflader ist eine große Maschine.

Zurück zum MAN Menü