Grove GSK55 - Kranprofis

Kranprofis aus Pforzen (DE) betreibt diesen besonderen Grove GSK55, ein 55-Tonnen-Kran der auf einem 3-Achs-Auflieger montiert ist.

Der Oberwagen eines Grove GMK3055 wurde auf einem 3-Achs-Auflieger montiert. Der Auflieger kann von einer normallen Sattelzugmaschine gezogen werden. Der Vorteil von diesem Konzept ist, dass der Kran sich mit viel weniger Transportgenehmigungen transportieren lässt, was für AT-Krane in manchen Bundesländer mit viel Papierwerk verbunden ist.

Für eine bessere Wendbarkeit ist die vordere Achse hubbar und ist die Heckachse lenkbar. Mit dem minimalen Ballast wiegt die gesammte Kombination weniger als 40 Tonnen. Die Kombination hat, mit einem 2-Achs-Sattelzugmaschine, eine Gesamtlänge von ca. 14,1 Meter.

Der Kran wird von einem Iveco 4-Zylinder-Dieselmotor mit einer Leistung von 104 kW (142 PS) angetrieben. Der Motor ist vorne auf dem Auflieger platziert und treibt die Ölpumpen an im die Stützen und Kranfunktionen anzutreiben. Im Transportzustand ist der Ausleger nach vorne gerichtet und wird der Lasthaken in der Schüssel gelegt.

Auf dieser Seite ist der 300-Liter-Dieseltank vor der ersten Achse platziert. Der gesammte Ballast wiegt 13,6 Tonnen und hat einen Drehkreis von 3,32 Meter.

Die Abstützbasis meßt 6,52 x 6,2 Meter.

Der 6-teilige Hauptausleger hat eine Mindestlänge von 9,6 Meter und fahrt fünf Mal bis einer Gesamtlänge von 42,9 Metern.

Hier war der Kran auf einem Lagerplatz mit Wolff Turmdrehkranteilen, auch von Kranprofis, aufgebaut.

Zurück zum Grove Menü